Kasekuchen

Kasekuchen

Zutaten:

  • 80g Strudelteig
  • 2 TL Öl
  • 180 g Hüttenkäse
  • 1Ei (getrent)
  • 50 g Zucker
  • 1 1/2 EL Weizenmehl
  • 2 EL Joghurt
  • 1TL Zitronensaft
  • 50 g Rosinen
  • Staubzucker

Vorbereitung:

Den Ofen auf 160 Grad forheizen. Drei 25 breite Quadrate aus dem Strudelteig schneiden und leicht mit Öl bepinseln. Gleichmäßig auf Boden und Seitenwände einer eingeölten Tortenform von 20 cm Durchmesser drücken. Den überstehenden Teig abschneiden und damit den Rand vervollständigen. Reichlich mit dem restlichen Öl bestreichen.

Den Hüttenkäse in einer großen Rührschüssel glattrühren. Das Eigelb, Zucker, Mehl, Joghurt und den Zitronensaft hineinrühren und die Rosinen unterheben. Das Eiweiß steifschlagen. Vorsichtig, aber gründlich unter Hüttenkäse heben. Den Belag gleichmäßig auf dem Teig verteilen und die Oberfläche glattstreichen.

Im Backofen 35-40 Minuten backen. Mit etwas Staubzucker bestreuen und serviren.

Käsekuchen rezept

Käsekuchen ohne quark

Käsekuchen in new york

Käsekuchen ohne boden

Käsekuchen muffins

Käsekuchen einfrieren

Käsekuchen vegan

Käsekuchen recipe

Käsekuchen glutenfrei

Käsekuchen mit frischkäse

Sie können auch mögen...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Omas Krautfleckerl

Omas Krautfleckerl schmecken im Sommer und im Winter, hier das deftige Rezept zum Nachkochen.


Topfenknödel mit Mohn

Ein Rezept aus Großmutters Küche sind die Topfenknödel mit Mohn. Ein köstlicher süßer Snack.


Ricotta-Spinat-Nockerl

Zu dem köstlichen Ricotta-Spinat-Nockerl - Rezept passt ein frischer knackiger Salat