Kasekuchen

Kasekuchen

Zutaten:

  • 80g Strudelteig
  • 2 TL Öl
  • 180 g Hüttenkäse
  • 1Ei (getrent)
  • 50 g Zucker
  • 1 1/2 EL Weizenmehl
  • 2 EL Joghurt
  • 1TL Zitronensaft
  • 50 g Rosinen
  • Staubzucker

Vorbereitung:

Den Ofen auf 160 Grad forheizen. Drei 25 breite Quadrate aus dem Strudelteig schneiden und leicht mit Öl bepinseln. Gleichmäßig auf Boden und Seitenwände einer eingeölten Tortenform von 20 cm Durchmesser drücken. Den überstehenden Teig abschneiden und damit den Rand vervollständigen. Reichlich mit dem restlichen Öl bestreichen.

Den Hüttenkäse in einer großen Rührschüssel glattrühren. Das Eigelb, Zucker, Mehl, Joghurt und den Zitronensaft hineinrühren und die Rosinen unterheben. Das Eiweiß steifschlagen. Vorsichtig, aber gründlich unter Hüttenkäse heben. Den Belag gleichmäßig auf dem Teig verteilen und die Oberfläche glattstreichen.

Im Backofen 35-40 Minuten backen. Mit etwas Staubzucker bestreuen und serviren.

Käsekuchen ohne boden

Käsekuchen rezept

Käsekuchen thermomix

Käsekuchen muffins

Käsekuchen tarifi

Käsekuchen im glas

Käsekuchen einfach

Käsekuchen ohne ei

Käsekuchen mit mandarinen

Käsekuchen blech

Sie können auch mögen...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Kartoffelgratin mit Lauch

Das Kartoffelgratin mit Lauch passt zu vielen Fleischgerichten oder auch als Snack. Ein Rezept für die Mikrowelle.


Kohlsprossen-Pasta

Ein deftiges und pikantes Rezept in der kaltem Jahreszeit ist diese Kohlsprossen-Pasta.


Mandel-Geschnetzeltes

Das Mandel-Geschnetzelte eignet sich besonders gut wenn die Zeit knapp ist. Dieses Rezept gelingt Ihnen im Handumdrehen.